Parkour Stuttgart

Interview für SWR2

13.05.2011 -

Dimitri Reimer wurde für die Sendung “Das Dschungel-Magazin” von SWR2 interviewt.

Unser Gast wurde 1985 in Chabary im sibirischen Altai-Gebirge geboren. Er schreibt selbst über seinen Werdegang: "Mein Leben war ärmlich aus finanzieller Sicht, aber reich an Menschlichkeit, Freiheit und Natur. 1991 sind wir dann mit der kompletten Familie nach Deutschland ausgewandert. 'Dauerwohnhaft' in Bielefeld, dort habe ich den normalen Weg von der Grundschule über die Realschule absolviert und im Jahr 2005 365 Tage lang gelernt, zuletzt beim 2./FschJgBtl.313 in Varel, was Teamgeist, Wille und mangelnde Ausbildung in der Befehlskette für Auswirkungen haben können. Mit siebzehn Jahren entstand zum ersten Mal aktiv der Wunsch in mir zu fotografieren." Zur Zeit besucht Dimitri Reimer das 4. Fachsemester Fotodesign an der Lazi Akademie in Esslingen. Daneben fotografiert er professionell und bewegt sich als Traceur. Traceure heißen die Sportler im Parkour. Die Sportart kommt aus Frankreich, und die Parkour-Läufer springen ohne Hilfsmittel über Hindernisse wie Autos, Mauern und Geländer.

(Quelle/SWR2)